Politischer Aschermittwoch in Espeln

Bernhard Wissing spricht über die Arbeit des Kreistages

14.02.2016, 12:01 Uhr

Auch in diesem Jahr erfreute sich der Politische Aschermittwoch der Senne CDU in Espeln großer Beliebtheit. So besuchten rund 70 Mitgliederinnen und Mitglieder sowie Freunde diese traditionsreiche Veranstaltung. In diesem Jahr konnte man den Fraktionsvorsitzenden der CDU im Kreistag, Bernhard Wissing als Redner gewinnen.

Bernhard Wissing sprach zu den Aufgaben der CDU-Fraktion im Kreistag von Paderborn. Viele Aufgaben werden im Delegationsauftrag von Bund und Land wahrgenommen; nur ein sehr geringer Teil von  ca. 6-7 Millionen Euro zähle zu den freiwilligen Leistungen. Hierzu gehören die Wewelsburg, der Flughafen, der Anteil am Theater in Paderborn sowie die Tourismuszentrale Paderborner Land. Ein Aufgabenschwerpunkt sei der Breitbandausbau; hier wolle man gemeinsam mit dem Kreis Gütersloh in einem landesweiten Pilotprojekt aktiv sein und den Breitbandausbau insbesondere in der Fläche voranbringen.
Vorsitzender Wilfried Lappe kritisierte den Entwurf zum Landesentwicklungsplan. Die Gemeinde Hövelhof brauche dringend weitere Ausweisungen für Gewerbeflächen und Wohnbebauungen. Statt das vorgesehene interkommunale Gewerbegebiet mit der Stadt Schloss Holte-Stukenbrock zügig voranzubringen, scheint die Bezirksregierung durch die Forderung einer Beteiligung der Kommune Augustdorf erneut Sand ins Getriebe zu streuen. “Wir könnten und müssten hier schneller voran kommen”, so Wilfried Lappe.