Frauen Union erhält Unterstützung durch Reservisten

Unterschriftensammlung auf dem Hövelmarkt

06.10.2011, 21:12 Uhr | Nina Ewers
Von links: Ralf Sunder, Nina Ewers, Martin Looschelders, Kordula Deichsel, Willi Tipper
Von links: Ralf Sunder, Nina Ewers, Martin Looschelders, Kordula Deichsel, Willi Tipper

Über Verstärkung freut sich derzeit die Frauen Union Hövelhof. Seit März 2011 kämpfen diese für den Erhalt des Bundeswehrstandortes Augustdorf und für einen Verbleib der britischen Streitkräfte in der Senne. Wichtig ist den Hövelhofer Frauen vor allem Solidarität mit den Soldaten zu zeigen.

So begann der „Kampf“ mit der Auftaktveranstaltung am 1.4.2011 mit einer Unterschriftenaktion beim Late – Night – Shopping in Hövelhof. „Seitdem gehen die Listen durch Hövelhof und die Umgebung, selbst in Afghanistan ist die Liste bereits gewesen, sehr zur Freude der dort stationierten Kameraden“ berichtet die FU Vorsitzende Nina Ewers. Weitere Aktionen folgten u. a. beim Ostermarsch durch linkspolitische Gruppen in Hövelhof. Hier bekundeten die FU Hövelhof, CDU Hövelhof, FDP Hövelhof, sowie zahlreiche Bürger, der Augustdorfer Bürgermeister Dr. Wulf und der Bundestagsabgeordnete Dr. Linnemann am Rande des Marsches ihre Solidarität mit den Soldaten im Einsatz.

Der Kontakt zu den Reservisten wurde durch das FU Mitglied Kordula Deichsel hergestellt und die Kooperation trägt schon erste Frücht. Auf dem Hövelmarkt hatten die Reservisten einen Infostand um die Bevölkerung zu informieren. An ihrem Stand wurden die FU Unterschriftenlisten ausgelegt, so konnten an dem Wochenende ca. 500 Unterschriften gesammelt werden. „Ein toller Erfolg, der durch ein super Team am Reservistenstand erzielt werden konnte. Wir von der Frauen Union freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit“ so Ewers. In Kürze sollen die Unterschriftenlisten an den Bundestagsabgeordneten Dr. Carsten Linnemann persönlich übergeben werden.